Heisse Sieben richtig angewandt

Innerhalb der Schüssler Salze Liste tummeln sich Salze, die eigentlich immer angewandt werden, egal was man hat. Dazu gibt es bestimmte Salze, die man zu diversen Zwecken anwendet und die eigentlich immer Linderung versprochen. Es gibt auch welche, die dann einen bestimmten Namen haben, den man ihnen gibt, weil sie auf eine bestimmte Art und Weise eingenommen werden. Mit dazu gehört beispielsweise die heisse Sieben. Doch was genau ist das und warum nennt man sie so? Wir haben einmal alles wichtige für Sie nachfolgend zusammengefasst.

Was genau ist die heisse Sieben?

Heisse SiebenBei der heissen Sieben handelt es sich um eine Anwendung, die im Zusammenhang mit dem Schüssler Salz Nummer 7 in Verbindung steht. Man bezeichnet sie alternativ auch als ‚heiße 7‘. Man verspricht sich von ihr eine besonders intensive Wirkung und so wird sie in heißem Wasser zubereitet. Auch andere Schüssler Salze können auf diese Weise so angewandt werden, heißen dann aber nicht mehr so. Der Sinn und Zweck dieser Zubereitung besteht in der Wirkungsweise, die besonders schnell und besonders intensiv geschehen soll. Generell werden die anderen Salze so jedoch nicht häufig zubereitet, man beschränkt sich hauptsächlich dabei auf das Salz Nummer 7.

Wie wird die heisse Sieben zubereitet?

Wie wird die heisse Sieben zubereitet?

Die heisse Sieben braucht nur ein paar kleine Schritte, die sie zur Vollendung bringt. Man benötigt:

  1. 10 Tabletten des Schüssler Salzes Nummer 7 (Magnesium phosphoricum)
  2. Heißes Wasser

Die Tabletten werden in eine Tasse gegeben und mit dem heißen Wasser übergossen. Daraufhin lösen sich die Tabletten binnen ein paar Minuten komplett auf. Extrem wichtig ist hierbei, dass man zum Umrühren auf keinen Fall einen Metalllöffel nimmt, da dieser die Wirkungsweise der Salze negativ beeinflusst. Es ist also immer besser, einen Kunststofflöffel zu nutzen. Sind die Salze schließlich aufgelöst, nimmt man das Heißgetränk in kleinen Schlucken zu sich und erreicht somit eine optimale Wirkung.

In welchen Bereichen wird dies noch angewandt?

In welchen Bereichen wird dies noch angewandt?

Heißgetränke wie die heisse Sieben gibt es, wie bereits angedeutet, auch mit anderen Schüssler Salzen. Der einzige Unterschied besteht darin, dass diese einem anderen Sinn und Zweck dienen. Das Salz Nummer 7 der Funktionsmittel ist besonders dafür bekannt, dass es im Falle von Krämpfen, Migräne oder Schmerzen eingesetzt wird. Es handelt sich dabei um Magnesiumphosphorat, welches in seiner typischen Potenz D6 geliefert wird. Es ist besonders gut im Bereich der Muskeln einsetzbar und lindert Schmerzzustände. Eine Alternative, bei der auch Heißgetränke von Schüssler Salzen zubereitet werden, bestehen vor allem im Bereich der Gewichtsabnahme, bei grippalen Infekten oder bei Situationen, die an die Nerven gehen. Auf diese Weise beruhigt alleine schon das warme Wasser die Nerven und die Ursprünge der Symptome und kann so eine einwandfreie Wirkung zeigen. Ausschlaggebend ist hierbei jedoch auch immer das richtige Salz und dass es in einer entsprechenden Menge eingenommen wird. Übrigens: Auch bei Kuren rund um den Stoffwechsel ist ein Heißgetränk mit Schüssler Salzen empfehlenswert. Häufig wird in diesem Fall ein Heißgetränk meist morgens eingenommen, was zum gewünschten Erfolg führen kann. Doch wichtig ist auch hierbei, dass man dem Mittel seine Zeit gibt, bis die Wirkung eintritt.

Hier detaillierte Infos über die einzelnen Hersteller erhalten!
PflügerOMP ApothekeOrthimDHUSenagold

Für die direkte Online-Bestellung empfehlen wir unseren Versandapotheken Vergleich. Alle Vorteile und bis zu 60% Rabatt inklusive Gutscheinen jetzt sichern!