Durch Schüssler Salze Bauchschmerzen in den Griff kriegen

Bauchschmerzen ist im Grunde nur ein Überbegriff für eine Unpässlichkeit im Bauchbereich. Häufig ist hierbei von sogenannten Blähungen die Rede. Wie Schüssler Salze Bauchschmerzen verringern können und die Genesung fördern, haben wir hier einmal erläutert. Außerdem ist es interessant zu sehen, dass es unterschiedliche Arten von Blähungen gibt.

Bauchschmerzen – Was ist das eigentlich?

Schüssler Salze BauchschmerzenDer Begriff Bauchschmerzen wird in der heutigen Zeit häufig angewandt, wenn man von Blähungen spricht. In den meisten Fällen ist dies der Fall, wenn sich im Darm Luft sammelt und nicht abgelassen wird. Sie entstehen aufgrund von unterschiedlichen Ursachen, eine Nahrungsmittelunverträglichkeit ist häufig verantwortlich dafür, aber auch Krankheiten wie das Reizdarmsyndrom kann verantwortlich sein. Zudem sie auch manchmal sehr lästig und schmerzhaft sein können. Wichtig ist, das Verhalten der Blähungen zu beobachten, denn es kann auch sein, dass auf Dauer, wenn die Gase nicht abgeleitet werden, der Bauch hart wird und eventuell ein Darmverschluss entsteht. In diesem Fall ist auch das Herz gefährdet und so ist man ein Fall für den Notarzt. Unterscheiden muss man zudem zu den Blähungen, über die häufig Kinder klagen. Sie neigen dazu, häufig Bauchschmerzen zu kriegen und dank seelischer Spannungen verstärken sich diese etwas mehr. Eine Wärmflasche ist hierbei sehr hilfreich. Außerdem sind Säuglinge häufig von Bauchschmerzen betroffen, weil das kindliche Verdauungssystem noch nicht so gut ausgebildet ist, dass es jegliche Art von Nahrung gut aufnehmen und verwerten kann. Zum Arzt gehen sollte man in dem Fall, wenn die Schmerzen wirklich schlimm sind, denn in diesem Fall kann dies auch eine Gallenkolik oder eine Blinddarmentzündung sein. In der Schulmedizin werden entkrampfende Mittel eingesetzt, als Heilpflanzen kommen Fenchel, Anis, Kümmel und Angelika zum Einsatz. Außerdem ist eine Wärmflasche immer hilfreich oder ein warmer Umschlag.

Schüssler Salze Bauchschmerzen – Was man tun kann

Die heiße Sieben ist eine Soforthilfe im Bereich der Schüssler Salze Bauchschmerzen, die man umgehend wahrnehmen kann. Wie man diese zubereitet, haben wir in einem eigenen Artikel abgefasst. Gegen Bauchschmerzen generell werden jedoch gerne die folgenden Salze eingesetzt:

Wie hoch die Dosis am besten ist, wie häufig man sie einnimmt, stellt in der Regel ein Heilpraktiker oder Homöopath fest, der sämtliche Funktionen der Schüssler Salze kennt. Demnach ist es empfehlenswert, sich zunächst mit ihm in Verbindung zu setzen und eine Antlitzanalyse erstellen zu lassen. Sie sagt aus, welche Salze die beste Kombination im Einzelfall ist. Er wählt aus der Schüssler Salze Liste genau aus, welche Ergänzungs- und Funktionsmittel man nehmen soll und empfiehlt womöglich auch noch andere Alternativen, die man unterstützend anwenden kann.

Schüssler Salze Bauchschmerzen – Hilfreich in jedem Fall

Mit Schüssler Salze Bauchschmerzen zu lindern, ist sehr gut möglich. Daher ist es empfehlenswert, sich mit einem Fachmann zusammenzusetzen und herauszufinden, welche Möglichkeiten gegeben sind und vor allem, welche Salze man am besten einnimmt. Neben den typischen Tabletten sind auch Globuli eine gute Option.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*