Welche Schüssler Salze bei Eisenmangel einnehmen?

Wie entsteht er und welche Aufgaben hat Eisen?

Im Körper hat Eisen die verschiedensten Aufgaben. Die wichtigste ist das Binden und Transportieren vom Sauerstoff. Das Eisen binden den Sauerstoff aus dem Blut an sich und transportiert ihn so zu den Körperorganen. Außerdem ist Eisen am Immunsystem, dem Stoffwechsel, dem Nervensystem, dem Verdauungsapparat und dem Herz-Kreislauf-Lungen-System beteiligt. Wenn zu wenig Eisen zur Verfügung steht oder zu viel verbraucht wird, dann entsteht ein Eisenmangel. Die Ursachen können vielfältig sein. So können chronische Blutungen im Magen-Darm-Trakt oder aus den Harnwegen zu Eisenmangel führen. Aber auch bei starken und langen Menstruationsblutungen kann es zu Eisenmangel kommen. Stillende Mütter und Schwangere haben zudem ein erhöhten Eisenbedarf. Auch im Wachstum wird mehr Eisen benötigt. Wird dieser Mehrbedarf nicht berücksichtigt kommt es schnell zu einem Eisenmangel. Weitere Ursachen für Eisenmangel sind Darm- und Magenerkrankungen, die eine Aufnahme verhindern, Tumorerkrankungen und Fehl- oder Mangelernährungen. Milch und Kaffee stören die Eisenaufnahme, so dass der Bedarf erhöht ist. Vegetarier, Frauen und Sportler haben ein verstärktes Risiko an Eisenmangel zu leiden.

Schüssler Salze bei Eisenmangel – Die SymptomeSchüssler Salze Eisenmangel

Bei Eisenmangel treten verschiedene Symptome auf. Dazu gehören Blutarmut, blasse Haut, auch die Augenbindehaut gehört dazu, Kältegefühl, Herzklopfen, Schwindel und Müdigkeit, eingerissene und schmerzhafte Mundwinkel, eingerissene Haut, Haarausfall, Zungenbrennen und splitternde Nägel. Ein Arzt sollte unbedingt aufgesucht werden, wenn der Urin gerötet ist, bei Buterbrechen oder bei Blut im Stuhlgang. Auch Depressionen, Gedächtnisstörungen, ADHS und chronische Erschöpfungszustände können Folge eines Eisenmangels sein. Durch die fehlende Sauerstoffversorgung kann es außerdem zu Luftnot kommen. Die Laborwerte geben eine genaue Aussage über den Eisenstatus.

Wirkweise der Schüssler Salze bei Eisenmangel

Bei Eisenmangel können Schüssler Salze hilfreich sein. Sie unterstützen die nötige Eisenaufnahme. Damit der grobstoffliche Eisen in die Zellen aufgenommen werden kann müssen feinstoffliche Schüssler Salze einbezogen werden. Schüssler Salze dringen, durch ihre starke Verdünnung, der Potenzierung, leicht durch die Zellwand in das Innere. Hier können die Schüssler Salze den Weg für das Eisen in den Lebensmitteln und Eisenpräparate frei machen und den herrschenden Eisenmangel beheben. Lebensmittel de den Eisenspiegel positiv beeinflussen können sind einige Gemüse-Sorten, wie Spinat und Erbsen, Hülsenfrüchte wie Linsen, Obst, vor allem getrocknete Aprikosen, Dattel und Feigen, Getreide wie Roggen- und Weizenkeime und Hirse, einige Kräuter, wie Thymian oder Petersilie, und einige andere.

Schüssler Salze bei Eisenmangel – Innerliche Anwendung

Zur innerlichen Anwendung gegen Eisenmangel werden zwei Schüssler Salze empfohlen:

Entweder kann nur eines, oder beide Salze gleichzeitig verwendet werden.

Schüssler Salze bei Eisenmangel – Anwendung der Tabletten

Bei Eisenmangel werden die oben aufgeführten Schüssler Salze drei bis sechs mal am Tag eingenommen. Dazu werden immer ein bis drei Tabletten genommen. Um einen akuten Eisenmangel auszugleichen gibt es für einen Tag eine Höchstdosierung. Diese beträgt eine Tablette alle ein bis zehn Minuten. Bei Kindern kommt es auf das Alter und die Körpergröße an. Sie bekommen drei bis sechs mal am Tag zwischen einer halben und zwei Tabletten. Die Schüssler Salze sollen einzeln eingenommen werden. Dazu wird jede Tablette einzeln auf die Zunge gelegt, so dass sie im Mund zergeht.