Schüssler Salze Entwässerung – Was bringen sie?

Das Entwässern des Körpers ist von Zeit zu Zeit eine sinnvolle Aktion, denn schnell kann sich abgelagertes Wasser im Körper zu Ödemen entwickeln, die schmerzhaft und sehr nachteilig für den Menschen sein können. Wir haben einmal beschrieben, wie es eigentlich zu sogenannten Wassereinlagerungen kommt, wie man sie in der Regel behandelt und vor allem, wie man mit Schüssler Salze Entwässerung fördern kann. Denn auch dies ist möglich, ohne einen schwerwiegenden Eingriff zu unternehmen.

Wassereinlagerungen im Detail

Schüssler Salze EntwässerungSogenannte Wassereinlagerungen können in unterschiedlichen Regionen des Körpers auftreten, sind jedoch sehr häufig in den Beinen und den Augenlidern zu finden, sowie den Armen. Häufig lassen sie sich lokalisieren, indem man kurz auf eine Hautstelle drückt und diese dann loslässt. Hat sich dort ein Loch gebildet, welches nur langsam in die ursprüngliche Form zurückgeht, liegt unter der Haut eine Wassereinlagerung vor. Diese kann so schlimm sein, dass ein Ödem entsteht. Im medizinischen wird dies auch als Wassersucht bezeichnet. Die Flüssigkeit bleibt meist im Gewebe, da der Weg zwischen Filtration und Resorption im Körper behindert ist und das Wasser sich im Gewebe ablagert. Eine Wassereinlagerung entsteht häufig aufgrund einer Erkrankung, die jedoch schon zurückliegen kann. Nicht selten hat sie mit der Lunge oder dem Herz zu tun, das Bein oder der betroffene Bereich schwillt an. Eine Entwässerung ist in erster Linie zur Entlastung dieser Einlagerung gedacht. Im Regelfall wird sie über einen längerfristigen Zeitraum geplant, kann aber auch kurzfristig dabei helfen, etwas Flüssigkeit zu lösen und abzuführen. Durch Schüssler Salze Entwässerung herbeizuführen ist seit einigen Jahren eine gängige Praxis, die man gerne zwischenzeitlich anwendet, um den Körper zu entwässern. Auch gibt es auf dem Markt bereits einige Schüssler Salze Bücher, die sich nur um Wassereinlagerungen drehen.

Schüssler Salze Entwässerung – Was bringen sie?

Wer Schüssler Salze Entwässerung nutzt, der wird schnell entdecken, dass eine Kur zwischendurch wahre Wunder wirken kann. Für gewöhnlich erkundigt man sich jedoch erst einmal beim Heilpraktiker oder Homöopathen nach den richtigen Salzen. Diese stellt der Fachmann per Antlitzanalyse fest. Anschließend wählt er aus der Liste der folgenden Schüssler Salze die richtigen aus:

  1. Nr. 8 Natrium Chloratum
  2. Nr. 10 Natrium sulfuricum
  3. Nr. 13 Kalium arsenicosum
  4. Nr. 15 Kalium jodatum

Eigentlich sagt man, dass die Einnahme ohne irgendwelche Vorgaben erfolgen kann. Es ist trotzdem hilfreich, einen Fachmann zu befragen, da er sich mit allen Salzen aus der Schüssler Salze Liste auskennt und die Zusammenstellung sowie Dosis genau kennt. Jeder Patient ist verschieden, weswegen es ihm auch möglicherweise schaden kann, zu viel von etwas einzunehmen. In der Regel werden die Tabletten eingenommen und man lässt sie sich auf der Zunge zergehen. Wichtig ist, dass man den Schüssler Salzen Zeit gibt, um sich im Körper zu verbreiten und dort ihre Wirkung zu entfalten.

Schüssler Salze Entwässerung – Auch zwischendurch empfehlenswert

Wer immer wieder mit Wassereinlagerungen zu kämpfen hat, kann auch zwischenzeitlich immer wieder eine Entwässerungskur mit Schüssler Salzen machen. Auch bei dieser sollte zunächst ein Fachmann in Betracht gezogen werden. Er begleitet auch den ganzen Vorgang und kann eingreifen, wenn etwas nicht so läuft, wie es soll.