Schüssler Salze Halsschmerzen – Richtig einnehmen!

Gerade bei eisigen Temperaturen kommt es häufiger vor, dass man sich von jetzt auf gleich erkältet. Das Ganze beginnt dann mit unerträglichen Halsschmerzen, die sich häufig über drei Tage erstrecken, bevor dann der Rest der Erkältungssymptome nachzieht. Wir haben uns einmal damit befasst, wie man mittels Schüssler Salze Halsschmerzen bekämpfen kann und erläutern nachfolgend, welche Schüssler Salze die eigenen Halsschmerzen etwas erträglicher machen können.

Was sind eigentlich Halsschmerzen?

Schüssler Salze HalsschmerzenHalsschmerzen treten häufig nicht einmal alleine auf, sondern sind nur ein Symptom, welches im Zuge von anderen Begleiterscheinungen infolge einer Erkrankung auftreten. Als Halsschmerzen bezeichnet man im Allgemeinen eine krankhafte Veränderung im Mund- und Rachenraum. Je nach Ausprägung ist es sinnvoll, mit Antibiotika nachzuhelfen, allerdings sollte der Arzt entscheiden, ob es wirklich schon notwendig ist. In der Regel bekommt man Halsschmerzen binnen von 3 Tagen wieder weg, eine komplette Erkältung dagegen sollte innerhalb von sieben Tagen auskuriert sein. Regulär wird immer gesagt: Eine Erkältung heilt ohne Medikamente innerhalb von sieben Tagen, mit Medikamenten innerhalb einer Woche. Allerdings machen Schüssler Salze Halsschmerzen erträglicher, wenn man sie entsprechend anwendet. In der Schulmedizin wird neben der Verabreichung von Antibiotika hauptsächlich ein Gurgel-Mittel gereicht, als Heilpflanzen kommen Salbei, Kamille, Huflattich und Myrrhe zum Einsatz. Als Hausmittel werden immer wieder Honig, Schwedenkräuter oder Propolis empfohlen.

Schüssler Salze Halsschmerzen - Diese Mittel helfen

Schüssler Salze Halsschmerzen - Diese Mittel helfen

Wer mit Schüssler Salze Halsschmerzen angehen möchte, der wählt am besten zwischen den folgenden vier Schüssler Salzen aus:

Prinzipiell wird empfohlen, die Salze nach eigenem Gutdünken einzunehmen, es ist jedoch empfehlenswert, nur drei Salze gleichzeitig einzunehmen, oder jedes Salz für sich. Die Dosierung variiert je nach Bedarf und sollte mittels Antlitzanalyse festgestellt werden. In einer Hochdosierung wird jedoch alle 1 bis 10 Minuten 1 Tablette empfohlen. Übrigens: Auch bei Kindern ist die Behandlung mittels Schüssler Salze bei Halsschmerzen zu empfehlen, wobei sich auch die Dosierung hier wieder nach Alter und Körpergröße richtet, was auch bei einem Homöopathen festgestellt werden kann. Da Kinder die Tabletten häufig als unangenehm empfinden, sollte man ihnen womöglich auch eher Globulis reichen. Sie schmecken eher süßlich als die Tabletten und helfen Kindern somit genauso gut. Da die Zuckerperlchen jedoch kleiner sind als die Tabletten, ist auch hier wieder bezüglich der Dosierung darauf zu achten, dass diese sehr viel anders sein kann.

Stichwort Heiße Sieben

Was während einer Erkältung, speziell bei Halsschmerzen, immer wieder empfohlen wird, ist die Einnahme von warmen Getränken, da diese den Hals nicht nur feucht halten, sondern durch die Wärme das Millieu auch angenehmer machen. Das Schlucken fällt nicht so schwer und somit ist ein Heißgetränk eigentlich immer eine gute Lösung. Die Heiße sieben ist typisch für Schüssler Salze. Hierbei werden die Tabletten in heißem Wasser aufgelöst und dann schluckweise getrunken. Dies kann man jedoch nicht nur mit dem Salz Nummer 7 unternehmen, sondern ebenfalls mit allen anderen Schüssler Salzen. Demnach ist es sogar sehr empfehlenswert, die Salze 4, 21, 22 und 27 als Heißgetränk zu sich zu nehmen und so die Heilung zu unterstützen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*