Welche Schüsslersalze gegen Juckreiz einsetzen?

Das prickelnde Gefühl auf der Haut, welches einen dazu veranlasst sich selbst zu kratzen, mit den Fingernägeln zu bearbeiten und womöglich noch andere Hilfsmittel dazu zu nehmen, um Linderung herbeizuführen nennt sich Juckreiz. Dieser entsteht aufgrund unterschiedlicher Ursachen, lässt sich jedoch leicht beheben. Wir haben einmal alle Infos rund um Juckreiz zusammengestellt und erörtern, welche Schüssler Salze gegen Juckreiz hilfreich sind.

 

Juckreiz – Ein ÜberblickSchüssler Salze Juckreiz

Juckreiz wird als unangenehme Empfindung eingestuft und wird häufig durch ein Scheuern oder Reiben auf der Haut gelindert. Hierzu nutzen die meisten Menschen ihre Finger, Nägel und verschiedene Hilfsmittel, je nachdem, ob sie den juckenden Punkt alleine erreichen können oder nicht. Durch das kratzen entstehen Hautveränderungen, die flächenförmig oder sogar blutend in Erscheinung treten. Die Ursache können sowohl psychisch als auch physischer Natur sein. Ausgelöst wird der Juckreiz durch unterschiedliche Botenstoffe im Gehirn, unter anderem das sogenannte Histamin, welches Mastzellen freisetzt. Ebenso können Lebensmittel verantwortlich sein, weil sie Allergene enthalten. Der Juckreiz wird in den meisten Fällen als unterschwelliger Schmerz wahrgenommen, welcher als Reflex das Kratzen herbeiführt, weil sich der Mensch Linderung davon verspricht, es in der Regel jedoch meistens nur schlimmer macht. Oftmals ist der Juckreiz eine Begleiterscheinung unterschiedlicher Krankheiten. Behandelt wird er in der Schulmedizin mit unterschiedlichen Wirkstoffen, darunter H1-Antihistaminika oder Opioid-Antagonisten. Warmes oder kaltes Wasser hilft oftmals als Linderung, ist jedoch nur eine Notlösung, da zu viel davon wiederum zu trockener Haut führt, die ebenfalls Juckreiz erzeugt. Zur Therapie wird außerdem eine Behandlung mit UVB-Strahlen eingesetzt.

 

Schüssler Salze gegen Juckreiz

Als Alternative können auch Schüssler Salze gegen Juckreiz eingesetzt werden. Wichtig ist, dabei einen Fachmann zur Rate zu ziehen, der eine Antlitzanalyse erstellt. Er weiß die richtige Dosierung und Zusammenstellung der Salze und kann einem dabei helfen, auch die Ursache in Angriff zu nehmen. In der Regel verordnet er jedoch eines oder mehrere der folgenden Salze: – Nr. 6: Kalium Sulfuricum – Nr. 7: Magnesium Phosphoricum – Nr. 10: Natrium Sulfuricum – Nr. 11: Silicea – Nr. 13: Kalium arsenicosum – Nr. 20: Kalium aluminium sulfuricum – Nr. 21. Zincum chloratum – Nr. 24: Arsenum jodatum – Nr. 25: Aurum chloratum natronatum Wie die richtige Zusammenstellung der Salze aus der Schüssler Salze Liste aussieht, hängt auch vielfach mit der eigentlichen Ursache zusammen. Deshalb ist es auch so wichtig, einen Fachmann aufzusuchen, der sich mit der Materie auskennt. Die Tabletten werden in der Regel oral eingenommen und auf der Zunge zergehen gelassen. Es ist zudem wichtig, den Tabletten eine gewisse Wirkzeit einzuräumen. Da es sich um ein Naturprodukt handelt, kann es ein wenig länger dauern als bei Produkten aus der Schulmedizin. Die Alternative für die Einnahme ist auch die Vermischung mit heißem Wasser. Hierbei sind gleich mehrere Tabletten auf einmal auflösbar. Wichtig ist, dass bei dieser Variante niemals das Gebräu mit einem Metalllöffel umgerührt wird. Nur so kann es seine volle Wirkung entfalten und dafür sorgen, dass die Schüssler Salze Wirkung zeigen. Bei einer regelmäßigen Anwendung sollte nach wenigen Tagen bereits eine Linderung eintreten, wobei die Wirkzeit je nach Patient und Schwere des Juckreizes unterschiedlich sein kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*