Schüssler Salze für Kinder – Eine gute Alternative

Wenn Kinder krank werden oder Symptome zeigen, die man behandeln sollte, sind Eltern immer besorgt. Vor allem, wenn es darum geht, die Kinder richtig zu behandeln. Die Medikamentengabe kann zum Teil zu einer echten Geduldsprobe werden. Wie Schüssler Salze Kinder auf Trab bringen, haben wir einmal in einem Beitrag zusammengefasst und auch, warum es durchaus Sinn macht, über Schüssler Salze Kinder zu behandeln.

Globuli – So schmecken Schüssler Salze für Kinder

Schüssler Salze KinderIm Normalfall wird immer wieder empfohlen, die Schüssler Salze als Tablette einzunehmen. Bei Kindern ist dies jedoch immer so eine Sache. Den einen schmecken sie gut und sie lutschen sie gerne, andere wehren sich vehement dagegen, die Tabletten zu lutschen. Eine sehr gute Alternative in diesem Fall sind Globuli. Sie schmecken süßlich, sind klein und leicht einzunehmen. Außerdem gehen Eltern hiermit sicher, dass sie sich an diesen nicht so leicht verschlucken können. Wichtig ist jedoch – und dies ist generell immer empfehlenswert – zunächst einen Fachmann zu konsultieren und die Schüssler Salze Kinder nicht einfach zu geben. Besser ist es, bei ungeklärten Beschwerden einen Arzt aufzusuchen und abklären zu lassen, ob die Gabe von Schüssler Salzen in Ordnung ist. Auch hierbei kann ein Homöopath sehr gut weiterhelfen, indem er eine Antlitzanalyse vornimmt.

Die Anwendung der Schüssler Salze für Kinder

Die Anwendung der Schüssler Salze für Kinder

Wer die Schüssler Salze den Kindern gibt, der muss auch wissen, wie er es am besten macht. Im Normalfall, wenn die Kinder die Tabletten gerne lutschen, müssen sie diese einfach nur einnehmen und auf der Zunge zergehen lassen. Wer eine intensive Behandlung bevorzugt, kann seinen Kindern auch eine heiße 7 anbieten, die man auch für Erwachsene häufig anwendet. Die Dosierung richtet sich bei den Schüssler Salze für Kinder vor allem nach dem Alter. Eine gute Richtlinie ist diese hier:

  • Babys: Die Schüssler Salze kann man dem Baby über die Muttermilch zukommen lassen, indem die Mutter diese einfach einnimmt. So gelangen die Schüssler Salze schließlich über die Muttermilch auch zum Baby. In diesem Fall sind beide bestens versorgt. Sowohl Mutter als auch Kind.
  • Babys die bereits die Flasche bekommen: Bei ihnen ist die Gabe von Schüssler Salzen noch viel einfacher. Die Tabletten werden in abgekochtem, heißem Wasser aufgelöst. Schließlich wartet man ab, bis das Wasser nur noch handwarm ist und gibt es dem Baby zum Trinken. Bei der Dosierung berechnet man etwa 1/4 bis 1/3 der Menge von Erwachsenen.
  • Kleinkinder: Sie können die Schüssler Salze schon selbst einnehmen, aber auch in heißem Wasser aufgelöst können sie von Kindern gut aufgenommen werden. Die Dosierung beträgt hierbei 1/4 bis 1/2 der Menge für Erwachsenen. Je nach Alter des Kleinkindes variiert aber auch hier die Menge.
  • Schulkinder: Sie können die Salze bereits anwenden wie Erwachsene und die Tabletten im Munde zergehen lassen. Auch die Heiße Sieben ist eine Alternative. In diesem Alter ist es auch schon umzusetzen, die Kinder mit der Thematik der Schüssler Salze vertraut zu machen. Verschiedene Hersteller wie Orthim oder DHU bieten auch ein Extra-Sortiment an Schüssler Salze für Kinder an.

Die Auswahl der Schüssler Salze Kinder

Zu den Anwendungsgebieten für Schüssler Salze Kinder ist sehr unterschiedlich, häufig werden jedoch Symptome wie Bauchweh, Erkältungen, Fieber oder Zahnungsbeschwerden bekämpft. Eingesetzt werden können in jedem Falle alle Schüssler Salze aus der Schüssler Salze Liste.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*