Welche Schüssler Salze bei Knochenbrüchen verwenden?

Knochenbrüche passieren schnell und unabsichtlich, meist im Alltag, durch eine falsche Bewegung oder eine kleine Unachtsamkeit. Einmal geschehen sind sie nicht nur schmerzhaft sondern auch langwierig in der Heilung, im schlimmsten Fall kann sogar eine Operation nötig sein.

So entsteht ein Knochenbruch:Schüssler Salze Knochenbrüche

Trotz seiner extremen Elastizität können unsere Knochen nicht jeder Krafteinwirkung standhalten. Wird die Belastung zu stark, gibt der Kochen nach und bricht.

Nach einem Bruch muss sichergestellt werden, dass beide Hälften wieder zusammenwachsen können. Häufig reicht dafür das Anlegen eines Gipses aus, manchmal ist aber ein operativer Eingriff unabdingbar, da der Knochen gesplittert hat oder nicht gerade gebrochen ist. In so einem Fall müssen eventuelle Splitter entfernt werden und der Knochen mit Schrauben oder ähnlichem fixiert werden.

So oder so folgt daraufhin eine mehrwöchige, manchmal monatelange Phase der Erholung: der betroffene Bereich muss möglichst geschont werden, bis beide Teile des Knochens wieder vollkommen zusammengewachsen sind. Wie du diesen Prozess mit Hilfe von Schüssler Salzen bei Knochenbrüchen unterstützen kannst, kannst du hier nachlesen.

Hilfreiche Schüssler Salze bei Knochenbrüchen:

Calcium Flouratum:

Calcium Flouratum ist das Salz des Bindegewebes. Auch die Knochen gehören zu diesem Bindegewebe und werden deshalb von diesem Salz positiv beeinflusst. Zudem sorgt Calcium Flouratum für eine erhöhte Elastizität des Gewebes, was den gebrochenen Knochenteilen hilft, zusammen zu wachsen.

Calcium Phosphoricum:

85% unseres Knochengewebes bestehen aus Calciumphosphat, kein Wunder also, das dieses Salz zum Heilen von Brüchen gerne angewendet wird. Als wichtiges Funktionsmittel reguliert es den Eiweißstoffwechsel und unterstützt somit den Knochenaufbau und die Zellenneubildung. Ein Mangel kann dazu führen, dass der Neubildungsprozess gestört ist, so dass die zusätzliche Einnahme von Calciumphosphat sich nur positiv auf die Heilung eines Knochenbruchs auswirken kann.

Zudem wird dieses Salz bei Schmerzen angewendet, die ja auch häufig mit einem Knochenbruch einhergehen.

Ferrum Phosphoricum:

Das Salz Ferrum Phosphoricum, auch Eisenphosphat genannt, wird vor allem bei frischen Verletzungen genutzt, um Entzündungen vorzubeugen. Bei einem Bruch infolge eines Sturzes erfolgt ist die Einnahme von Ferrum Phosphoricum also sehr empfehlenswert. Auch ohne eine offene Wunde zu haben, ist dieses Salz hilfreich, da es Schwellungen, die mit Brüchen einhergehen und möglicherweise sogar schmerzhaft sein können, lindert.

Silicea:

Das Silicea-Salz wirkt sich, ebenso wie Calcium Fluoratum, positiv auf das Bindegewebe des Körpers aus. Es ist ebenfalls bekannt unter dem Namen „Kieselerde“ und stärkt die Elastizität der Knochen. Elastizität ist nicht nur wichtig um das Zusammenwachsen des Knochens zu beschleunigen sondern auch um möglichen kommenden Brüchen vorzubeugen.

Alle diese Schüssler Salze kannst bzw. solltest du 3-6 Mal am Tag nehmen, jeweils 1-2 Tabletten. Alternativ kannst du die meisten dieser Salze, falls die betreffende Stelle nicht gegipst ist, auch als Salbe verwenden. Schüssler Salze bei Knochenbrüchen in Form von Salben haben den Vorteil, dass sie direkt an Ort und Stelle wirken können, ohne durch den ganzen Körper wandern zu müssen.

Bitte Beachte: Unbedingt zum Arzt gehen!

Wenn du den Verdacht hast, einen Bruch zu haben, musst du auf jeden Fall einen Arzt konsultieren.

Obwohl du die Heilung mit Schüssler Salzen bei Knochenbrüchen unterstützen kannst, ist ein Arztbesuch unabdingbar, damit die Knochen in der richtigen Position zusammenwachsen können! Du solltest also niemals versuchen, deinen Knochenbruch nur mit Hilfe von Schüssler Salzen zu behandeln.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*