Sind Schüssler Salze laktosefrei?

Laktoseintoleranz ist binnen der letzten Jahre immer wieder ein Thema, welches aufgegriffen wird. Immer mehr Menschen kommen mit Laktose nicht zurecht. Ein großes Problem: Es befindet sich heutzutage in so gut wie fast allen Lebensmitteln. Auch bei der Verwendung von Schüssler Salzen ist dies ein Problem, mit dem man umgehen lernen muss. Wir haben einmal alle Infos zusammengefasst und erläutern, was wichtig ist, wenn man Schüssler Salze laktosefrei einnehmen möchte.

Was ist eigentlich eine Laktoseintoleranz?

Schüssler Salze laktosefreiJemand der Laktoseintolerant ist, verträgt den Milchzucker, der sich in vielen Lebensmitteln befindet, unter anderem in Milch oder Quark, nicht vertragen. Diese Menschen produzieren in ihrem Körper zu wenig Laktase, welche normalerweise die Aufgabe mit der Verarbeitung der Laktose betraut sind. Inzwischen wird geschätzt, dass etwa 75 Prozent der Weltbevölkerung unter einer Laktoseintoleranz leidet. Generell lässt sich jedoch sagen, dass Menschen, wenn sie auf die Welt kommen, Laktose immer vertragen. Bei vielen jedoch verliert sich diese Verträglichkeit mit der Entwöhnung des Stillens. Wer laktoseintolerant ist, gelangt der ungespaltene Milchzucker in den Dickdarm, wo er von Darmbakterien aufgenommen wird, um einem Gärungsprozess unterzogen zu werden. Das Problem dabei ist, dass der menschliche Körper in diesem Fall sehr häufig mit Durchfall oder Magenproblemen reagiert. Selbst das leise guckern im Bauch kann bereits ein Anzeichen dafür sein, dass man Laktose nicht verträgt. Die Ursachen sind sehr verschieden: – Angeborener Laktasemangel – Primärer Laktasemangel – Sekundäre Laktoseintoleranz Besonders beim letzten Punkt können viele unterschiedliche Ursachen dafür verantwortlich gemacht werden, dass man Laktose nicht oder nur in sehr geringen Mengen verträgt. mit dazu gehören beispielsweise Erkrankungen die durch Mangelernährung herbeigeführt werden, chronischer Missbrauch von Alkohol oder chronische Darmerkrankungen.

Sind Schüssler Salze laktosefrei?

Wer als laktoseintolerant gilt, der muss auch bei Schüssler Salzen darauf achten, denn in der Regel enthalten besonders die Tabletten den für Laktoseintolerante gefährlichen Milchzucker. Die Konsistenz, beziehungsweise die Substanz, in welche die Tabletten gepresst werden, besteht aus purem Milchzucker. Jedoch gibt es noch Alternativen, die man in Bezug auf Schüssler Salze laktosefrei nennen kann. Wer sich mit den Tabletten nicht zurechtfindet, kann auf Globuli umschwenken. Es gibt jegliche Salze aus der Schüssler Salze Liste auch in Form von Globuli. Eine weitere Alternative sind alkoholische Tropfen, die man einnehmen kann. Sie enthalten weder Rohrzucker, wie es bei den Globuli typisch ist, noch den gefährlichen Milchzucker. Wichtig ist bei einem solchen Vorgehen nur, dass man sich darüber bewusst sein muss, dass die Dosis sehr stark variiert, wenn man auf Globuli zurückgreift und diese statt der Tabletten zu sich nimmt. Die Dosis ist häufig sehr viel höher. Bei den alkoholischen Tropfen gilt dasselbe.

Wie reagieren die Hersteller darauf?

Schüssler Salze laktosefrei zu verkaufen liegt auch im Interesse der unterschiedlichen Hersteller. Deshalb findet man bei DHU, Pflüger und Orthim unterschiedliche Infoseiten, die darüber aufklären, inwiefern man sich bei der Einnahme der Schüssler Salze Gedanken machen muss. Hier wird auch darauf hingewiesen, dass beispielsweise Salben oder Lotionen verwendet werden könnten, sollte man gegen Laktose empfindlich sein. Es ist also prinzipiell ganz einfach, auch Schüssler Salze laktosefrei einzunehmen, ohne dass man sich Gedanken machen muss.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*