Welche Schüssler Salze bei Rückenschmerzen verwenden?

Plagen Dich Rückenschmerzen? Dann bist Du nicht allein. Untersuchungen der Gesetzlichen Krankenkassen haben ergeben, dass 80 Prozent aller Deutschen mindestens einmal im Leben mit Rückenproblemen einen Arzt aufsuchen. Dabei sind die Ursachen oft hausgemacht, wie Mediziner wissen. Bewegungsmangel und Übergewicht begünstigen ein Entstehen. Du kannst somit einen aktiven Beitrag für Dein Wohlbefinden leisten. Mache zwei- bis dreimal wöchentlich Sport und baue durch eine gesunde Ernährung überschüssige Kilos ab. Dadurch stärkst Du die Muskulatur. Darüber hinaus lässt sich mit der Hilfe von Schüssler-Salzen eine Linderung herbeiführen. Einige Krankenkassen übernehmen sogar die Behandlungskosten, wenn Du auf alternative Medizinpräparate setzt. Homöopathie hat schon vielen Menschen den Weg in ein schmerzfreies Leben ermöglicht.

Diese Schüssler-Salze helfen Dir

Nicht alle Schüssler-Salze sind für den Einsatz bei Rückenschmerzen geeignet. Suchst Du nach „Schüssler Salze Rückenschmerzen“? Dann helfen Dir folgende Produkte:Schüssler Salze Rückenschmerzen

Alle drei Salze lassen sich zusammen oder getrennt voneinander verwenden. Als normale Dosierung nimmst Du drei- bis sechsmal täglich jeweils eine Tablette. Leidest Du unter starken Rückenschmerzen? Dann empfiehlt sich eine Hochdosierung. Alle zehn Minuten kannst Du eine Tablette verwenden. Die Schüssler Salze lassen sich ganz einfach anwenden: Du nimmst jede Tablette einzeln ein und lässt sie langsam im Mund zergehen. Dein Köper erledigt den Rest.

Diese Wirkung entfalten die Schüssler-Salze

Die benannten Schüssler-Salze zur Verminderung von Rückenschmerzen besitzen eine Wirkung, die auch im Kontext anderer Beschwerden auftritt. Alle drei Salze sorgen dafür, dass relevante Faktoren aus den Bereichen Physis, Psyche und Umwelt abgebaut werden. Hier erfährst Du welche Wirkung sie im Einzelnen entfalten.

Calcium Phosphoricum ist besonders mit einer Stärkung für den Knochenaufbau verbunden. Deshalb wird es auch bei Kindern, die unter Wachstumsschmerzen leiden, eingesetzt. Calcium Phosphoricum stellt selbst einen Bestandteil der Knochen dar; dort findet es sich sehr häufig und in großen Mengen. Durch die Einnahme entsteht einerseits eine Festigung der Rückenmuskulatur; andererseits werden die Zellen durchlässiger, was die Muskelbewegung fördert.

Das Schüssler-Salz Nr. 5 enthält Kaliumphosphat. Dieses verhindert den Zerfall von Zellgewebe und ermöglicht die Arbeit von Nerven und Muskeln. Es wirkt stabilisierend in jeder Hinsicht, was sich positiv auf den Rücken auswirkt. Es passt ganz genau auf den Zusammenhang „Schüssler Salze Rückenschmerzen“.

Magnesium Phosphoricum entkrampft und entspannt. Da Rückeschmerzen oft mit muskulären Problemen verbunden sind, führt eine Einnahme von Magnesiumphosphat zu einer Linderung. Oft liegen die Ursachen für eine Verkrampfung sogar in einem Mangel an Magnesium. Die Einnahme des Schüssler-Salzes Nr. 7 wirkt dem entgegen.

Fazit: Das hilft, wenn Du nach „Schüssler Salze Rückenschmerzen“ suchst

Du suchst nach Möglichkeiten, um Deine Rückenschmerzen loszuwerden beziehungsweise „Schüssler Salze Rückenschmerzen“? Wenn die Ursachen mitunter in einer Störung Deines Mineralhaushalts liegen, stellen Schüssler-Salze eine sinnige Behandlungsmethode dar. Die Homöopathie hat schon viele Krankheiten gelöst. Viele Gesetzliche Krankenkassen finanzieren sogar eine Behandlung. Als geeignet erweisen sich die Salze Nr. 2, Nr. 5 und Nr. 7. Calcium Phosphoricum stärkt, Kalium Phosphoricum gibt Kraft und Magnesium Phosphoricum entkrampft. Richtig angewendet und mit einem Abbau Deines Bewegungsmangels und Deines Übergewichts, kannst Du wieder voller Elan in ein Leben ohne Rückenschmerzen starten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*