Schüssler Salze als Schmerzmittel einnehmen

Was genau Schmerz ist und wie er am besten behandelt werden kann, wissen eigentlich die Wenigsten. Fakt ist allerdings, dass es für den Schmerz im Allgemeinen eine Erklärung gibt und auch Möglichkeiten einer Behandlung, die von den typischen Behandlungsstrategien der Medizin abgehen kann. Wir haben einmal die Schüssler Salze Schmerzmittel beurteilt und erläutern nachfolgend, was Schmerz eigentlich ist und wie er sich mit Schüssler Salzen am besten behandeln lässt.

 

Schmerz – Was ist das eigentlich?

Schüssler Salze SchmerzmittelSchmerz ist ein Geschehen, welches man als Sinneswahrnehmung erklären kann. Die Stärke kann sehr schwach oder auch sehr stark sein. Bei manchen Angelegenheiten hält der Schmerz nur kurze Zeit, bei chronischen Dingen sehr viel länger und kann auch kontinuierlich präsent sein. In der heutigen Zeit ist Schmerz nicht mehr nur eine Begleiterscheinung anderer Krankheiten, sondern ist als eigenständiges Krankheitsbild klassifiziert. Neben der Empfindung beim Menschen empfinden auch Tiere einen Schmerz, wobei dieser bis in die 1980er Jahre stark diskutiert wurde. Schmerz ist in der heutigen Zeit nicht ohne Grund eine der häufigsten Ursachen, als arbeitsunfähig zu gelten, wobei hier die Ursache manchmal nicht völlig geklärt werden kann, da es so unterschiedliche Facetten der Erscheinung gibt, dass es häufig einen langen Weg der Diagnostik nach sich zieht, um die Wurzel allen Übels zu finden.

 

Die Behandlung von Schmerz

Schmerzen werden in der Regel mit sogenannten Schmerzmitteln behandelt. Sie wirken betäubend, oder setzen die Empfindung des Menschen außer Kraft, welche den Schmerz nicht bis zum Gehirn durchdringen lassen. Als Heilpflanzen werden häufig Johanniskraut, Kampfer, aber auch Safran und Weide eingesetzt. Ein anderes Hausmittel sind Umschläge, eine Wärmflasche (insbesondere bei Rückenschmerzen) oder Schwedenkräuter. Doch auch Schüssler Salze als Schmerzmittel sind durchaus wirksam, wenn man weiß, welche man eigentlich einnehmen soll. Infolge einer eingehenden Antlitzanalyse verordnet der Homöopath in der Regel eines oder mehrere der folgenden Salze:

Wie man die Tabletten einnimmt, oder die Globuli, ist nach der Dosierung des Homöopathen vorzunehmen. Eine selbst konstruierte Dosierungsanleitung ist hierbei nicht empfehlenswert. Im Grunde kann zwar nicht viel passieren, sofern man die Schüssler Salze als Schmerzmittel einnimmt, doch vielleicht vertragen sich andere nicht unbedingt mit einem bestimmten Mittel und somit entstehen möglicherweise Komplikationen. Daher ist eine vorherige Antlitzanalyse immer empfehlenswert, um zu wissen, welche Salze aus der Schüssler Salze Liste man eigentlich einnehmen sollte. Möglicherweise werden auch noch andere Salze der Liste empfohlen, um andere Symptome gleichzeitig zu behandeln.

 

Schüssler Salze Schmerzmittel als Salbe

Eine Alternative zu den Tabletten sind Schüssler Salze Salben. In der Regel gilt, dass die Funktionsmittel alle als Salbe erhältlich sind. Sie werden auf den betroffenen Bereichen aufgetragen und einmassiert. Wichtig ist, dass man der Salbe als auch den Tabletten etwas Zeit einräumen sollte, bevor man eine Wirkung erwartet. Diese kann sich etwas verzögert einstellen. In der Regel werden auch bei Salben häufig die Salze Nummer 3 und 7 angewandt. Wer ein wenig Geschick hat, kann die Salben auch selbst zusammenmischen und somit ein Schüssler Salze Schmerzmittel jederzeit zur Handhaben, ohne dass er vorher Alternativen finden muss.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*